Ausbildung

Die First Take Schauspielschule bildet als weiterführende, staatlich anerkannte Berufsfachschule junge Talente zu Film- und Fernsehschauspielern aus.

In den zwei Ausbildungsjahren erhalten die Schüler einen Vollzeitunterricht bei über 30 Wochenstunden und werden dabei gezielt für den Film- und Fernsehmarkt, sowie in Synchronisation und Moderation vorbereitet.

 

First Take Schauspielakademie BildmarkeAusbildung zum Film- und Fernsehschauspieler

Übersicht

Kompakt:
2-jährige Grundausbildung zum Film und Fernsehschauspieler
Jung/Dynamisch:
Das 25. Lebensjahr ist das grundsätzliche Aufnahmehöchstalter
Intensiv:
Maximal 16 Schüler im gesamten Jahrgang
Qualitativ:
Fachlich kompetente Coaches aus dem Bereich Film und Fernsehen, Gesang, Tanz, Synchronisation und Moderation
Vielseitig:
Unterrichten von unterschiedlichen Schauspieltechniken
Modern:
Studioräume repräsentativ und technisch hochwertig ausgestattet
Innovativ:
Unterrichten einer speziellen, für Filmschauspiel konzipierten Technik
Kommunikativ:
Trainieren und kreativer Austausch mit berufstätigen Schauspielern in den Masterclass Kursen, Aufbau von beruflichen Netzwerken
Anerkannt:
Zertifikat „Film und Fernsehschauspieler“
Repräsentativ:
Berufsstart mit hochwertigen Bewerbungsmaterial: Schauspieler Demoband-DVD, Sprecher-CD und Moderationsband

 International:

Unser Ziel ist die Schauspieler und Schauspielerinnen nach internationalen Standard auszubilden. Die Kooperation mit "centre for acting" in London (UK) ermöglicht den Einblick in das internationale Arbeiten eines Schauspielers. 


 

 

Ausbildungsplan:

Eine der wichtigsten Innovationen ist, dass die Filmschauspielschule maximal nur 16 Auszubildende pro Jahrgang aufnimmt. Durch die Kombination von Aus - und Weiterbildung unter einem Dach muss die FTS sich nicht ausschließlich über die Auszubildenden finanzieren und kann somit die üblich hohe Ausbildungszahl von privaten Schulen von 20 bis 30 Schülern im Jahrgang umgehen. Zusätzlich wird eine intensivere Arbeitsatmosphäre ermöglicht, die Auswahlkriterien bei der Aufnahmeprüfung lassen sich erhöhen und es kann so letztendlich ein wesentlich höheres Ausbildungsniveau erzielt werden.

Reagierend auf die Marktsituation und nach Rücksprache mit zahlreichen Schauspielagenten und Besetzern wird die Filmschauspiel Akademie das Aufnahmehöchstalter auf 25 Jahre beschränken, um den Absolventen einen reellen Berufseinstieg zu garantieren.

Die ersten Filmprojekte stehen bei den Absolventen nach ihrem Abschluss selbstverständlich im Vordergrund, dennoch haben sie die Möglichkeit sich in den Masterclasskursen eigenverantwortlich und zeitlich flexibel weiter fortzubilden.

Um einen Einblick in das internationale Arbeiten zu bekommen, haben wir eine Kooperation mit der "centre for acting-giles foreman" Leading professional acting studio in the heart of Soho (London/UK). Eine Woche sind unsere Schauspieler und Schauspielerinnen in London zum "acting in english" mit renommierten Schauspielcoaches.

Das Erschaffen von beruflichen Netzwerken – bereits während der Ausbildungszeit – (Zahlung der Mitgliedschaft für den-BFFS- Berufsverband der Film- und Fernsehschauspieler), sowie die Möglichkeit mit erfahrenen, bereits berufstätigen Schauspielern in den Abendkursen im Rahmen der Weiterbildung zu trainieren und Berufserfahrungen einzuholen, ist ebenso ein Plus für den Berufsstart, wie der breitgefächerte Abschluss (Bewerbungs-/Demoband DVD, Sprecherdemo und Moderationsband), der es dem Absolventen nicht nur ermöglicht durch Drehtage Geld zu verdienen, sondern auch als Synchronsprecher oder Moderator oder Moderatorin für Fernsehen, Internetplattformen, Events und Galas tätig zu sein.

Lehrplan

Lehrplan

Grundstudium:
Körpertraining und Stunt
Stimmausbildung und Sprechtraining
Gesang
Improvisation
Persönlichkeitstraining
Emotionale Arbeit

Grundstufenprüfung

Hauptstudium:
Sprech- und Körpertraining
Körpersprache für Film und Fernsehen
Kamerapräsenz und Kameratechniken
Rollenarbeit und Rollenanalyse
Szenenarbeit und Szenenanalyse
Szenisches Schreiben
Drehbuchanalyse
Filmgenre Training und Filmset
Training Acting in English
Casting Training und Schauspielermarketing
Videoschnitt und Schauspielfotos
Wirtschaft und Vertragsrecht
Existenzgründung und Versicherungen
Politik und Filmgeschichte
Moderation und Rhetorik
Deutsch und Textarbeit
Synchronisation
Hörspiel und Voice Over

Hauptstufenprüfung

Abschlussarbeiten:
Vorbereitung und Erstellung:
Schauspiel-DVDs, Sprecher-CDs, Moderations-Bänder

Abschlussprüfung:

Zertifikat:
Film- und Fernsehschauspieler

Wochenübersicht

lehrplan firsttake

Bewerbung

Aufnahme-
bedingungen:
Aufnahmealter: 
18-25 Jahre

Du solltest das Aufnahmehöchstalter von 25 Jahren zum Ausbildungsbeginn nicht überschritten haben. Da die Filmschauspiel Akademie bereits bei der Vorauswahl zum Aufnahmecasting großen Wert darauf legt, dass vor allem im Hinblick auf den Abschluss, optimale Berufsstartbedingungen erhalten bleiben. Daher gibt es keine Ausnahmen.
Schulabschluss:
Mittlere Reife oder Abitur
Bewerbungs-
material:
• Tabellarischer Lebenslauf
• Abschlusszeugnis (mittlere Reife, Abitur)

• 2 bis 3 aktuelle Fotos 

Motivations-
schreiben
:
Dieses Schreiben sollte Einblick geben, warum Du Film-und Fernsehschauspieler (in) werden willst.
Berücksichtige, dass eine mangelnde Motivation für den Beruf schnell zur Stagnation in der Ausbildungszeit führen und damit auch das Niveau des gesamten Ausbildungsjahrgangs beeinflussen kann. Daher hat das Motivationsschreiben einen großen Einfluss, welcher Bewerber für das Aufnahmecasting ausgewählt wird.
Lass Dich aber nicht abschrecken, sondern sehe es auch als Chance, uns – der Akademie – mehr von Dir zu erzählen, was vielleicht ein tabellarischer Lebenslauf und Fotos nicht aussagen können.
Gesundheits-
bescheinigung:
Stimmliche und körperliche Belastbarkeit
Spätestens zum Ausbildungsbeginn sind der Schulleitung ein ärztliches Attest vom HNO- und Hausarzt vorzulegen.
Einladung zum
Casting:
Schriftliche oder telefonische Bestätigung

Du bekommst eine schriftliche oder telefonische Bestätigung für das Aufnahme Casting.
Aufnahme Casting:
Einführung in das Film- und Fernsehschauspiel

Du bekommst einen Einblick in das Spiel vor der Kamera und erfährst einiges über z.B. Einstellungsgrößen, Kamerafahrt, Kameraperspektiven, Improvisation, Körpersprache, Stimme, Sprache, Timing, Partnerspiel, Erzeugen von Gefühlen und Emotionen und vieles mehr. 

Dann wirst Du eine Filmszene erarbeiten. Die Szene bekommst Du vorab, nach einer Zusage zum Aufnahmecasting zugeschickt, damit Du diese schon einmal vorbereiten kannst.

 
Maximal 16 Auszubildende pro Jahrgang

Die Akademie sieht sich in der Verantwortung kein Massenbetrieb zu sein, sondern auf professioneller Ebene unsere Auszubildenden persöhnlich zu betreuen. Daher wird die maximale Auszubildendenzahl von 16 Schülern (je Jahrgang) nicht überschritten und es wird auch keine Späteinsteiger im laufenden Schuljahr geben, um Klassen aufzufüllen.
Die Akademie wird ebenso darauf achten, dass es ein ausgewogenes Verhältnis von Männer und Frauen während der Ausbildungszeit geben wird, um ohne Einschränkung in der Szenenarbeit arbeiten zu können.

 

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!
 


Schicke Deine Bewerbung bitte per Post an 


FIRST TAKE Schauspielakademie
Brauweilerstraße 14
50859 Köln-Lövenich
Telefon: 0 22 34 / 4 35 76 78
Fax: 0 22 34 / 4 35 71 27

oder per E-Mail an

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldeformular:
Hier kannst Du das Bewerbungsformular herunterladen
Anmeldeformular
Bankverbindung:
Kontoinhaberin: Beate Ebert

Kreissparkasse Köln
IBAN: DE12 3705 0299 0147 2716 11
BIC: COKSDE33XXX

Kosten & Finanzierung

Aufnahmeprüfung:
75 Euro

Grund-/ Haupt-studium inkl. Abschlussarbeiten: 

520,00 Euro pro Monat 

(pro Jahr 6.240,00 Euro)


Finanzierungs-möglichkeiten:
Die First Take Schauspielakademie ist eine staatlich anerkannte Berufsfachschule gemäß § 118 Abs. 1 SchulG
Für die monatlichen Ausbildungskosten kann Ausbildungshilfe gemäß § 9 BAföG bei der zuständigen Kreis- bzw. Bezirksverwaltung beantragt werden.
Weitere Informationen:
www.das-neue-bafoeg.de

Nach dem ersten Ausbildungsjahr kann ein sehr zinsgünstiger Bildungskredit beim Bundesverwaltungsamt beantragt werden.

www.bildungskredit.de