Unterrichtsfach

Synchronsprechen

Beruf

Toningenieur / Tonmeister / Musiker

Kursbeschreibung

Der Kurs behandelt Sprechen vor dem Mikrofon im Allgemeinen und insbesondere das Synchronsprechen. Anfangs werden die theoretischen Grundlagen für den Sprecherberuf behandelt, danach wird an diversen Filmszenen und Rollen intensiv und individuell geübt. Am Ende wird jeder Teilnehmer in der Lage sein, sich selbst zu synchronisieren und ggf. den Sprecherberuf für sich entdeckt haben.

Das Interessante am Synchronsprechen ist die Fokussierung auf das eigene Spiel unter kontrollierten Bedingungen, da durch Wegfall der Bildkomponente der gesamte Ausdruck über die Stimme erfolgt. Dies erfordert hohe Konzentration, viel Überwindung und jede Menge Selbstvertrauen, wodurch die Eigenwahrnehmung und das Gespür für nuanciertes Spiel verbessert werden. Die große Herausforderung liegt darin, in einem technisch und inhaltlich eng abgesteckten Rahmen möglichst kreativ zu sein, um so die Rollen nur mit der eigenen Stimme möglichst lebhaft zu gestalten.

Vita / Referenzen

1985 - 1994   Profimusiker (Gitarre, Bass, Gesang), Toningenieur (Musikproduktionen)

1994 - 1997   Studium Audio-Engineer

1997 - 1999   EB- und Studiotechniker RTL Bonn

1999 - 2012   Toningenieur RTL Köln,  Audio-Postproduction,

                       Schwerpunkt Sprachaufnahmen und Mischung von Sendeberichten

2003 - heute:  Tonmeister/Toningenieur Schwerpunkt Sprachaufnahmen 

                        im Bereich Film/Funk/Fernsehen bei diversen Medienunternehmen,

                        u.a. WDR , Deutsche Welle und weiteren.

2012 - heute:   Tonmeister bei Splendid-Synchron-Köln, freie Mitarbeit,

                        Sprachaufnahmen Synchron/Doku, Film-Mischung, Musical-Supervisor