Man nehme zwei depperte Einbrecher, die in eine Villa einbrechen, zwei Diebinnen die es ebenso versuchen, wobei die Betonung auf „Versuchen“ liegt, ein Paar das sich für eine Liebesnacht im Büro des Vaters eingeschlossen hat, ein Polizist – auch nicht die hellste Kerze auf der Torte, eine Freundin, die denkt das Ganze sei ein Rollenspiel, und ein wertvolles Gemälde, das sich partout nicht klauen lassen will. Voilà: „Die Vier und der Richter“ – eine Gaunerkomödie. Viel Spaß!

Nach einer Abi­turfeier finden sich Schülerinnen und Schüler ein­ge­schlos­sen in einem Keller wieder. Wie sind sie dort hin gelangt? Was verbindet sie mit­einander? Um das heraus zu finden, müssen sie Aufgaben lösen. Mit jeder Bewältigung einer Aufgabe kommen sie der Antwort näher – und diese sieht nicht gut aus!

Eine Gruppe junger Aktivisten kämpft für einen Freund mit einer seltenen Krankheit. Das Mittel, das ihn heilen kann, ist im Besitz eines Pharmakonzerns. Aber wie Lenny, einer aus der Gruppe, sagt: „Heilen lohnt sich nicht, oder?" Spannung pur – viel Spass beim Schauen!

Abschiednehmen hat viele Spielarten. Hier ist es ein der Junggesellen­abschied, der den Übergang vom ungebundenen Leben zum Leben in der Ehe markiert. Ein Abend voller Spaß und Programm­punkte. Aber wie ist es, wenn ein Junggesellen­abschied von fünf Männer auf den Junggesellen­abschied von sechs Frauen trifft? Es kommt Sand ins Getriebe des geplanten Abends – alles wird anders wie es gedacht war! So wie im Leben, mit all seinen Überraschungen… …

Fünf junge Menschen auf ihrem Heimweg von einer Party. Sie finden ein leer stehendes Haus und brechen dort ein. Das Haus ist seltsam – bald wissen sie auch warum…

Im Dunkel der Nacht schlendert eine Gruppe von Freunden, nach dem Verlassen einer Party, an einem verlassenen Haus vorbei. Spontan brechen sie in das alte Gemäuer ein, und beginnen es zu erkunden. Aus anfänglichen Spaß mit gegenseitigem Erschrecken wird plötzlich Ernst, denn Caro ist verschwunden. Die Übriggebliebenen machen sich auf die Suche nach ihr. Sie entdecken etwas, das sie nicht für möglich gehalten haben …